Geschrieben am

Kosten für Cefaly, Vitos und gammaCore im Vergleich mit Migravent Classic

Geldscheine und Münzen

Was kostet transkutane elektrische Hirnnerven-Stimulation im Vergleich mit anderen Prophylaxen?

Ein Vergleich von Magnesium und Vitamin B2, Cefaly, Vitos und gammaCore

Auf den ersten Blick erscheinen die Kosten für die aktuell verfügbaren Geräte zur transkutanen elektrischen Stimulation von Hirnnerven recht hoch zu sein, gerade vor dem Hintergrund, dass die gesetzlichen Krankenkassen diese nicht ohne Weiteres übernehmen.

Doch wie hoch sind die Kosten wirklich im Vergleich zu anderen Prophylaxen? Nimmt man sie einmal genauer unter die Lupe, stehen sie gar nicht so schlecht da. Ich möchte die Kosten im Folgenden einmal grob überschlagen (alle Angaben ohne Gewähr).

Wenn ihr neugierig seid, könnt ihr hier schon mal zum Ergebnis springen:
-> direkt zum Kostenvergleich

 

Kosten von Magnesium und Vitamin B2

Migravent Classic

Es bietet sich vor allem ein Vergleich mit der prophylaktischen Einnahme von Magnesium und Vitamin B2 an, da auch diese in der Regel nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen wird und unter Migränikern sehr verbreitet ist.

Die empfohlenen täglichen Mengen für eine Prophylaxe mit Magnesium und Vitamin B2 sind¹:

  • 600 mg Magnesium
  • 400 mg Vitamin B2

Dies erreicht man z.B. mit der Einnahme von 8 Kapseln „Migravent Classic“² am Tag. Eine Packung enthält 120 Kapseln und hat eine UVP von 29,99 €. Meist beziehe ich persönlich sie über eine Internet-Apotheke und zahle im Durchschnitt mit Versand ca. 25,- €. Ich achte übrigens darauf, nur bei zugelassenen deutschen Versandapotheken zu kaufen. Eine Liste findet man z.B. beim Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) .

Das heißt, dass ich im Monat 2 Packungen benötige (30 x 8 Kapseln = 240 Kapseln) und dafür 50,- Euro ausgebe.

  • Migravent Classic: 50,- € (monatlich)

 

Kosten von Cefaly, Vitos und gammaCore

Für Cefaly (zur Trigeminusnerv-Stimulation) und Vitos (zur Vagusnerv-Stimulation) fallen einmalige Anschaffungskosten an. Für Cefaly benötigt man außerdem regelmäßig neue selbstklebende Elektroden. Eine Elektrode soll für ca. 20 Sitzungen ausreichen. Geht man von einer prophylaktischen Verwendung von Cefaly mit 2 Sitzungen täglich aus, benötigt man im Monat 3 Elektroden (für 2 x 30 = 60 Sitzungen an insgesamt 30 Tagen). Eine Packung mit 3 Elektroden kostet 19,- €, im Start-Set sind schon 3 Elektroden enthalten.

  • Cefaly 295,- € (einmalig) + ca. 19,- € (monatlich, für Elektroden)
  • Vitos 1.290,-€ (einmalig)

 

gammaCore (zur Okzipitalnerv-Stimulation) hat eine beschränkte Lebensdauer von 300 Anwendungen (sogenannten „shots“). Danach muss ein neues Gerät angeschafft werden. Gehen wir für unsere Berechnung erst einmal davon aus, dass gammaCore prophylaktisch einmal pro Tag angewendet wird. (Laut Hersteller kann es nötig sein, die Anwendung mehrmals täglich zu wiederholen.) Das heißt, dass das Gerät nach 300 Tagen (vereinfacht 10 Monaten) ausgetauscht werden muss.

  • gammaCore 540,- € (300 Anwendungen, ca. 10 Monate)

Einschränkungen

Der Einfachheit halber habe ich die Kosten für den Austausch von Batterien (die für Cefaly und Vitos benötigt werden) nicht berücksichtigt. Für gammaCore benötigt man außerdem Elektrodengel, welches man bei Amazon schon ab ca. 5,50 € für 1 Liter bekommen kann (leider ist mir nicht bekannt, wie lange so eine Flasche Elektrodengel ausreicht).

Im direkten Vergleich

Nun können wir die Kosten im Laufe der Zeit vergleichen (auf der X-Achse sind Monate aufgetragen):

Diagramm Kosten

Cefaly

Nach 9 Monaten hat man für eine Prophylaxe mit Migravent Classic 450,- € ausgegeben.

9 Monate Cefaly kosten:

295,- € (Kaufpreis) + 152,- € (für Elektroden) = 447,- €

Die Anschaffung eines Cefaly zur Trigeminusnerv-Stimulation ist also ungefähr so teuer, wie ein dreiviertel Jahr lang Migravent Classic einzunehmen.

Vitos

Nach 26 Monaten hat man für eine durchgängige Prophylaxe mit Migravent Classic 1.300,- € ausgegeben. Die Anschaffung des Geräts Vitos zur Vagusnerv-Stimulation ist mit 1.290,- € also ungefähr so teuer, wie 2 Jahre und 2 Monate lang Migravent Classic einzunehmen.

gammaCore

Nur die Anschaffung von gammaCore ist durch die Besonderheit, dass das Gerät immer wieder ersetzt werden muss, immer teurer als die Einnahme von Migravent Classic. Interessant wäre, ob der Hersteller evtl. plant in Zukunft ein Modell anzubieten, bei dem die Batterien ausgetaucht werden könnten. Bisher ist mir nichts in dieser Richtung bekannt.

 

Fazit

Natürlich sind die Kosten nur einer der zu berücksichtigenden Faktoren. Viel wichtiger ist es eigentlich, wie effektiv die jeweilige Prophylaxe bei der Reduzierung der Schmerzen ist. Oft ist es auch sinnvoll, mehrere Prophylaxen zu kombinieren, um einen größeren Effekt zu erreichen. Unsere Rechnung bleibt daher rein fiktiv.

Trotzdem finde ich den Vergleich mit der Einnahme von Magnesium und Vitamin B2 (in Form von Migravent Classic) interessant, um ein gewisses Gefühl für die tatsächlichen Kosten der Anschaffung zu bekommen. Selten denkt man darüber nach, wie viel man eigentlich für Vitamine im Laufe der Zeit insgesamt ausgibt.

Ein weiterer Faktor, der bisher noch eine Unbekannte ist, ist allerdings die Frage, wie lange die Geräte an sich halten.

 

Weiterführende Links

Hier habe ich die Geräte in Hinsicht auf Funktion, Preis etc. verglichen

Meine Erfahrungen mit Cefaly

 


Bleibe auf dem Laufenden!
Erfahrungsberichte wie dieser, Infos zu neuen Migräne-Therapien und Medikamenten: abonniere den wöchentlichen Newsletter und verpasse keine Neuigkeiten mehr!

 

Der Newsletter mit neuen Beiträgen wird einmal wöchentlich versendet.


 

Cefaly ist eine eingetragene Marke von Cefaly Technology. Vitos ist eine eingetragene Marke der cerbotec GmbH. gammaCore ist eine eingetragene Marke von ElectroCore LLC. Migravent ist eine eingetragene Marke von Reiner Rittinghausen / Weber & Weber GmbH & Co. KG.

[1] http://www.schmerzklinik.de/service-fuer-patienten/migraene-wissen/vorbeugung/

[2] http://www.orthoexpert.de/produkte/migravent-classic.html

Beitragsbild von odpictures / ABSFreePic unter Creative Commons 0


 

Teile den Beitrag mit Deinen Freunden
(bei Klick auf einen der Buttons werden u.U. Daten von Dir an den jeweiligen Anbieter übertragen, damit erklärst Du Dich einverstanden):
Benachrichtige mich bei neuen Beiträgen!

Im wöchentlichen Newsletter:
  • Neue Migräne-Therapien und Medikamenten
  • Erfahrungsberichte
  • Produkttests und vieles mehr

Mit der Anmeldung willigst Du in unsere Datenschutzerklärung ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *