Geschrieben am

Fortschritt der Migräne-Forschung in „Nature Reviews Neurology“

Migräne-Forschung

In seinem aktuellen Blog-Beitrag fasst Markus Dahlem einen interessanten Artikel aus der Fachzeitschrift „Nature Reviews Neurology“ mit Namen Incredible progress for an era of better migraine care zusammen. Es geht um Fortschritte in der Migräneforschung, die hoffentlich bald zu einer besseren und individuelleren Migräne-Behandlung führen könnten. Schön ist, dass der Artikel über einen Link auf dem Blog kostenfrei gelesen werden kann, da sie eine Zusammenarbeit mit der Zeitschrift haben – danke dafür!

Der Autor des Artikels, Dr. Peter Goadsby vom University of California San Francisco Medical Center, beleuchtet viele (mehr oder weniger erfolgreiche) Forschungsansätze der letzten Jahre:

  • CGRP
  • Glutamat
  • Candesartan und ähnliche Rezeptor-Antagonisten
  • invasive Neuromodulation (Implantate zur Stimulation des Okzipitalnervs)
  • nicht-invasive transkutane Neurostimulation
  • transkranielle Magnetstimulation
  • verschiedene Entzündungshemmer
  • Stickstoffmonoxid

Viele der neuen Ansätze entstammen laut Autor der Erkenntnis, dass Migräne eine Erkrankung des Gehirns ist und nicht der Gefäße ist.

In seinem Schlusssatz äußert er die Hoffnung, dass schon im nächsten Jahrzehnt neue Behandlungsoptionen dafür sorgen könnten, dass Migräne nicht mehr länger eine der weltweit am meisten behindernden Erkrankungen sein wird.

Wollen wir es hoffen!


Beitragsbild (Ausschnitt) von Nic / Little Visuals unter Creative Commons 0

Teile den Beitrag mit Deinen Freunden
(bei Klick auf einen der Buttons werden u.U. Daten von Dir an den jeweiligen Anbieter übertragen, damit erklärst Du Dich einverstanden):
Benachrichtige mich bei neuen Beiträgen!

Im wöchentlichen Newsletter:
  • Neue Migräne-Therapien und Medikamenten
  • Erfahrungsberichte
  • Produkttests und vieles mehr

Mit der Anmeldung willigst Du in unsere Datenschutzerklärung ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *